#Passagen-Eindrücke: Ehrenfelder Küche

Gut gefallen hat mir die Ehrenfelder Küche von Oliver Schübbe und Sven Stornebel in der D.Q.E. Halle. Einzelne Module, die aus alten Möbel (-Teilen)  zusammengesetzt sind. Schön Retro + Recycling. (Dort bekommt man übrigens auch „Lies Dich Satt“ – die besten Rezepte aus dem FROH! Magazin.)

Ehrenfelder Küche

Ehrenfelderkuech_3Ehrenfelderkuech_2Liesdichsatt

Interessant finde ich das Food-Art Projekt Ex-Presso von Julian Lechner. Kann man die Tassen essen? Wird daraus ein trinkbarer Espresso, wenn man heißes Wasser reingießt?

Lustige, minimalistische Küchenmodule „Magdalena Gravity“ zeigt Burkhard Schaeller bei querverweise – design im dialog in der Rheinlandhalle. Auf den ersten Blick erinnern sie an die Innenleben von Ikea-Schränken.

Schaeller_2Schaeller_3

Die Gastronomie auf der Designerfair bespielt Fremdform mit Horst. Es roch sehr gut und mir gefiel das „Eingeweckte“.

Vor der Wohnbar in der Heliosstraße stand die niedliche Gulaschkanone von DasSuppenGut. Schade, dass es so geregnet hat.

gulaschkanone
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Flattr this!

One Comment

  1. Gef??llt mir sehr gut, die erste K??che. Das inspiriert mich. Leider bin ich bisher handwerklich nicht so bewandert.

Kommentar verfassen