Vine Typologie | Kochen / Musik / Mashups & Remixe

Kochvines/Food

Vine - Kochen und Musik

 

Wie in allen Sozialen Netzwerken ist auch auf Vine das Thema Food ein großes. #vinewhatyoucook, #6secondfood sind die Hashtags, denen man folgen kann. Kinderköchin, Trowel and Fork, Samantha sind meine Folgeempfehlungen. Bei Samantha gibt es auch immer noch einen Jazz-Song zum Rezept. Und den coolen #Tomatoman von der Niederländerin Steffie liebe ich über alles.

 

 

         

Musik

Ich finde das Thema Musik für Vine gar nicht so ideal. Sechs Sekunden sind da zu kurz. Es gibt zwar Tonnen von Musikeraccounts und vielen der meist jungen Protagonisten steht das verzweifelte „entdeckt mich“, „castet mich“ auf die Stirn geschrieben.

Kenzie Nimmo hat mit Harris Heller anfangs die Möglichkeiten von Vine supergut genutzt und nette kleine Musikvideoschnipsel produziert. Ich konnte ihr nur irgendwann nicht mehr folgen, weil mich die Stimme nervt, und habe bei der Recherche für diesen Artikel festgestellt, dass sie das vinespezifische auch gar nicht mehr einsetzen. Team MusicHead ist ein Account, der alles mögliche revined, was (im weitesten Sinne) mit Musik zu tun hat. Das ist manchmal ein bisschen viel auf einmal und auch nicht alles toll, aber ein paar Perlen kann man immer mal entdecken.

Unter #Songcollab findet man ab und an ein paar sehr gelungene Musikkollaborationen, d. h. Musikvines werden von anderen Vinern mit Musik ergänzt. Der Bassist Whamtan ist da zum Beispiel sehr rege. Der deutsche Viner Twitra hat mal eine Weile lang Gesangsvines mit Harmonien ergänzt: #FillingUpTheHarmony. Das hat mir gut gefallen.

Apropos.

Mashups/Remixe/Kollaborationen

Ich finde das immer ganz reizend, wenn Viner sich gegenseitig Respekt erweisen und sich gegenseitig remixen, gemeinsam kollaborieren, oder Mashups kreieren.

Carl Paoli ist Ex-Stuntman, Maler, Streetartist und malt bekannte Viner und macht Mashups mit ihren Vines. Das von Jesse Pomerico gefällt mir besonders gut.

Der Schauspieler Jesse Pomerico müsste eigentlich noch in die Kategorie Comedy.  Peter Heacock pickt sich immer mal Vines anderer heraus und bearbeitet sie.

 

FookedonHonix hat neulich ein Vine von Frederic Beehupp remixt. Beide hatte ich schon bei den Künstlern erwähnt.

 

Nounouth kollaboriert seit kurzem mit vier Freunden. Sie machen eine Superhelden-Serie: LLCVE – „Die Liga der außerordentlichen Viner (oder fast)“.  Sehr albern, aber auch sehr lustig.

 


 

Das war es vorerst mit meiner Serie zur Vine Typologie. Bei Bedarf werde ich den einen oder anderen Beitrag ergänzen und aktualisieren (bei Stills und den Künstlern ist das schon passiert).

Was sind Eure Lieblings Viner? Habe ich was Wesentliches ausgelassen?

Folgt mir gerne auf Vine!

 

<- Teil 4: Künstler + Filmemacher

 

PS: Wenn ich Websites aufrufe, auf denen viele Vines eingebunden sind, verschlucken sich bei mir jedes Mal Rechner, Browser und Internetverbindung. Deshalb hatte ich mich entschieden, diese Typologie in verhältnismäßig kleine Schnipsel aufzuteilen. Nur falls sich jemand über die recht kurzen Posts wundert.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Flattr this!

Kommentar verfassen