Eine Villa in Nippes – wie es weitergeht

Ich mache hier mal einen zweiten Blogpost auf, für die weitere Dokumentation zum Fortgang der Bauarbeiten neben der Kretzer Villa in Köln Nippes.

Der letzte Stand war Juni 2021: Die Ruhe vor dem Sturm.

Oktober 2021: Die Abbrucharbeiten beginnen Ende August 2021. Am 10.9. ist alles weg. Die Villa steht nun schon sehr lange leer. Von Renovierung oder Restaurierung keine Spur. Tut der Substanz auch nicht gut.

Seit November 2021 ist also alles weg und plattgemacht. Dann lange nichts mehr.

Im August 2022 tauchten neue Bauplakate auf. (Die vorherigen waren irgendwann verschwunden.)  Jetzt kann man auch sehen, was dort gebaut werden soll. Naja.

Erst im Oktober 2022 hat sich wieder was getan und schweres Gerät wurde aufgefahren. Im Dezember 2022 war das Gelände ausgeschachtet.

Februar 2023 die Bauarbeiten schreiten voran.

März/April 2023 es geht sehr schnell voran

Juni 2023 man kann die Villa von der Straßenecke nicht mehr sehen.

Baustelle vor der Kretzer Vila in Köln Nippes

Von der Villa ist nichts mehr zu sehen.

September 2023: Äußerlich hat sich nichts getan

Eingerüsteter Rohbau

November 2023 (Zwei Jahre seit dem Abriss!): Die Fenster sind drin!

Rohbau mit Fenstern

 


PS: Ich habe in alten Adressbüchern zur Geschichte von Kretzer & Wirtgen, der Villa und der Bebauung des ganzen Blocks recherchiert.

 

4 Kommentare

  1. Liebe Ute,

    klasse. Kann dich auch mal an den Rheinischen Verein weiterreichen, da sind vielleicht auch noch welche, die was wissen und sich im Rahmen von Denkmalschutz (ist nicht auf der Villa, oder doch) mit dem Thema beschäftigen können.
    Auf jeden Fall supi, dass du die Fotodoku machst und recherchierst.

    Liebe Grüße von Anke

    • Doch, die Villa steht unter Denkmalschutz, aber oft betrifft das ja nur die Fassade. Ein Kontakt zum Rheinischen Verein wäre super. Vielleicht kann ich da noch was erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert